h1

iMac schläft nicht mehr – VMware war schuld!

4. Januar 2010

Schon seit längerem hat mein iMac Einschlafprobleme. Auf ausdrückliche Aufforderung (Einschaltknopf drücken oder auf der Konsole shutdown -s now eingeben) legt er sich zwar brav zur Ruhe doch die Zeiten in den Systemeinstellungen, nach denen der Computer in den Ruhezustand gehen sollte ignorierte er hartnäckig.

Die genaue Durchsicht der Prozessliste in der Aktivitätsanzeige förderte einige suspekte Prozesse zu Tage. Ich beendete einen nach dem anderen und auf einmal legte sich mein iMac brav schlafen. Ich hatte natürlich die Zeit auf 1 Minute gestellt – im Endeffekt dauert es aber so ca. 5 Minuten ab der letzten Eingabe, dass sich der Computer in den Ruhezustand begibt.

Letztendlich war es bei mir eine ganze Reihe an vmnet-Prozessen, die verhinderten, dass der energiesparende Ruhezustand erreicht wurde. Diese stammten von meiner VMware-Fusion Installation (Version 2.x). Da ich ohnedies auf die neue Version 3.0 aktualisieren wollte entfernte ich VMware Fusion 2.0 (mit dem Deinstallationsprogramm das bei dem Programmpaket (DMG) dabei ist.) Und siehe da, der Computer ging brav schlafen und auch nach der Installation der Version 3.0 ist das noch so. Heureka!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: